Kategorien
Aktuelle Projekte

wenn ein Garten für Geniesser entsteht

wenn ein Garten für Geniesser entsteht

Jetzt entsteht ein idyllisches Geniesserparadies

Die einst üppigen Tannen stehen nur noch als Gerippe da und auf dem Nachbargrundstück wird ein neues Haus gebaut. Es ist ein einfacher, pflegeleichter Garten, doch nach etlichen Jahren wird er den Wünschen und Bedürfnissen der Bewohner nicht mehr gerecht. Für die Bauherrschaft sind dies entscheidende Gründe nun in einen neu gestalteten Garten zum Entspannen und Geniessen zu investieren.

So sieht das Projekt aus

Entspannen und geniessen lässt es sich wunderbar bei sanftem Wasserrauschen, unter raschelndem Blätterdach, an einem knisternden Feuer, in einem von Vogelgezwitscher und Blütenduft bereicherten Gartenparadies. Diese Aspekte zeigen sich in der vorliegenden Planung und dank der neuen Raumbildung durch Pflanzen und Sichtschutzelementen entsteht eine geborgene, harmonische Gartenwelt – bereit zum Geniessen.

Garten vor Baubeginn

Mit der Bauherrschaft werden noch Details besprochen und Platzierungen definiert und eingemessen.

Auswahl und Vorarbeiten

Verschiedene Elemente werden nach der Planungsphase von der Bauherrschaft direkt bei unseren Partnern ausgewählt und zum Teil nach Wunsch angefertigt. So können Bäume und Gross-Sträucher in der Bernhard Baumschule begutachtet und definiert werden. Der persönliche Brunnen aus Calanca-Gneis wird im Steinbruch von Alfredo Polti angefertigt. Wer möchte, kann den Fels dazu sogar selbst im Steinbruch bestimmen.

Der Umbau ist gestartet

Die Umbauarbeiten sind im Gange. Abbrucharbeiten und erste Schritte zur Neugestaltung sind erfolgt. In der neuen Terrassierung werden kräftige Eiben gepflanzt. Ohne Zweifel eine schweisstreibende Arbeit.

Als Sichtschutzelemente und zur Raumbildung werden rohe Stahlwände versetzt. Mit der entstehenden Rostpatina werden sie sich auf natürliche Art in die Gestaltung einfügen.

Jetzt ist es an der Zeit die grössten Pflanzen zu platzieren. Und sofort zeigt sich, wie belebend natürliches Grün wirkt.

Der Brunnen aus Calanca Gneis hat den Steinbruch verlassen und erhält seinen Platz im neuen Zuhause. Bestimmt werden sich noch weitere Generationen daran erfreuen!

Möchten Sie auch bei der nächsten Etappe dabei sein? Hier halten wir Sie auf dem Laufenden.

Kategorien
Aktuelle Projekte

es soll ein Bijou werden

es soll ein Bijou werden

Jetzt entsteht ein persönliches Kleinod

Das bestehende Grundstück konnte durch die Geländebeschaffenheit wenig genutzt werden und die ‚Bike-begeisterten‘ Besitzer wünschten sich zusätzlichen Platz für ihre Fahrräder und eine kleine Werkstatt. Ein charmanter Garten und eine besser bewirtschaftbare ‚Rückseite‘ waren ebenfalls ein grosses Anliegen.
Bei der Planung wurden die Kundenwünsche raffiniert integriert.

So sieht das Projekt aus

Eine Fertiggarage, an der westlichen Hausecke platziert, bietet Platz für das Bike-Hobby und obenauf entsteht ein grosszügiger Loungebereich mit toller Fernsicht. Der Hauszugang wird neu nach unten verlegt und dadurch kann die obere Ebene zu einem gemütliche Wohngarten mit Brunnen und Grillbereich gestaltet werden. Die steile Böschung an der Rückseite wird durch rohen Stahl in neue Ebenen unterteilt und pflegeleicht bepflanzt. Unterschiedliche Sichtschutzelemente sorgen für ein angenehmes Raumgefühl und verhelfen dem Garten zu wohliger Geborgenheit.

Garten vor Baubeginn

Bevor die Umbauarbeiten starten werden noch Details besprochen und Masse festgelegt.

Besuch in der Baumschule

Die Pflanzen tragen massgeblich zur Ausstrahlung des Gartens bei. Die Auswahl wird zur ‚Herzensache‘.

Mit Tempo vorwärts

Die Arbeiten sind in vollem Gange und die ‚alte‘ Umgebung nahezu verschwunden. Die Konturen der neuen Gestaltung zeigen sich und Schritt um Schritt gehts vorwärts.

Wände aus rohem Stahl dienen zur Höhenüberbrückung, fungieren als Sichtschutz und bilden neue ‚Räume‘.

Der Brunnen wird platziert – ein wunderschönes Stück Calanca Gneis.

Wie sich der Gartenumbau weiter entwickelt sehen Sie in nächster Zeit.

Kategorien
Aktuelle Projekte

wie ein altes Schwimmbad zum Naturpool wird

wie ein altes Schwimmbad zum Naturpool wird

Jetzt entsteht ein neues Badevergnügen

Das bestehende Schwimmbad war bereits sehr alt und sanierungsbedürftig. Daher war es an der Zeit über einen neuen Pool nachzudenken. Dem Garten fehlten zudem Charme und Privatsphäre. Eine gesamthafte Planung machte Sinn und das Gestaltungskonzept stiess bei der Bauherrschaft auf grosse Zustimmung.

So sieht das Projekt aus

Auf dem Papier ist der neue Chromstahpool bereits eingebaut und die Bauherrschaft kann es kaum erwarten in das erfrischende Nass einzutauchen.
Der Umschwung ums Haus gewinnt an Atmosphäre und durch Spaliere und Solitärgehölz entsteht ein neues Raumgefühl.
Beläge und Treppen erhalten eine natürlich edle Ausstrahlung durch die Verwendung von Calanca-Gneis.

Garten vor Baubeginn

Der Treppenaufgang wird umgebaut

Die alten Betonstufen werden durch Blockstufen aus Calanca-Gneis ersetzt. Das Vakuumgerät leistet dabei unschätzbare Dienste.

Einbau des Chromstahlpools

Aus ökologischen und wirtschaftlichen Gründen wurde das neue Chromstahlbecken in die Betonwanne des alten Schwimmbades gesetzt. Voraussetzung dafür – präzise Massarbeit bei der Anfertigung!

Letzte Arbeiten

Der Gartenumbau wird demnächst abgeschlossen, die Fertigstellung ist bereits im Gange.

Schauen Sie wieder mal rein, wenn Sie den fertigen Garten sehen wollen.